^ nach oben ^

 

 

Offene Adventskalendertür mit Barbarazweigen

Die kfd Münstermaifeld lud am 04. Dezember zum Lebendigen Adventskalender ins Pfarrheim ein. Glühwein und Kinderpunsch, Lebkuchen und Plätzchen standen bereit, als die ersten Gäste eintrafen. Es waren mehr als erwartet, also wurden schnell noch ein paar Stühle dazugestellt. Die Tür öffnete sich erneut, und der Stuhlkreis wuchs. Längst konnten nicht mehr alle in der ersten Reihe sitzen, und mehr als 40 Besucherinnen und Besuchern hatten sich schließlich versammelt. Niklas Wahl begleitete das gemeinsame Singen auf der Querflöte, Gabi Vogt und Marieluise Pree trugen besinnliche Gedanken und die Legende der Heiligen Barbara vor, deren Namenstag am 04.12. gefeiert wird. Barbarazweige von Kirsche, Apfel und Forsythie standen für jeden Gast zum Mitnehmen bereit. Damit sie an Weihnachten blühen, sollen sie am St. Barbara-Tag ins Warme geholt werden. Da es das vor dem Aufblühen notwendige Frostwetter noch nicht gab, musste die Winterstarre diesmal zuhause mit dem Tiefkühlschrank improvisiert werden. Nach einem Schwätzchen gingen die Gäste mit ihren Zweigen und an Leib und Seele gestärkt auseinander.

 kfd Advent2


 

 

 

Erfolgreicher 1. Maifelder Secondhand Fashion Markt der kfd PG Maifeld

Der Förderverein des Frauenhauses Koblenz e.V. darf sich über eine Spende in Höhe von 500 € freuen. Am 12. Januar 2015 übergab eine Gruppe der kfd  in der Pfarreiengemeinschaft Maifeld diesen Betrag in den Räumen des öffentlichen Beratungssladens des Vereins an die Vorsitzende, Frau Schwerin.

 

kfd PG Maifeld Scheck Frauenhaus

Am 20. September 2014 fand in Münstermaifeld-Mörz der 1. Maifelder Secondhand-Fashion Markt von Frauen für Frauen statt. Die Idee einen solchen Markt ins Leben zu rufen, bei dem ausschließlich Frauen als Verkäuferin auftreten, stieß auf sehr großes Interesse. Die Standplätze waren in kürzester Zeit vergeben und es entstand noch eine lange Warteliste. Das Interesse war überwältigend.

 Ein riesiges Angebot an Bekleidung, Schuhen, Schmuck, Handtaschen usw. stand zur Verfügung und viele Frauen nutzten die Gelegenheit das eine oder andere schöne Teil zu ergattern. Der Erlös aus dem Kuchen- und Getränkeverkauf, sowie die Standgebühren ergaben den Spendenbetrag, der dem Förderverein zur Verfügung gestellt werden konnte.


Frau Schwerin gab den kfd-Frauen beim Besuch im Beratungsladen einen Einblick in die Arbeit des Fördervereins und auch dessen Zusammenarbeit mit dem Frauenhaus Koblenz. Wie die Vorsitzende sagte, lebt der Mensch nicht vom Brot allein und durch die eingehenden Spenden kann den im Frauenhaus lebenden Frauen und Kindern, der durchaus schwierige Alltag etwas leichter gemacht werden. So kann das Geld z. B. für Anschaffungen im Frauenhaus, für Notausstattungen für Frauen, die ohne Gepäck kommen, für gemeinsame Aktionen und Ausflüge und vieles mehr verwendet werden. Auch die Finanzierung des öffentlichen Beratungsladens am Josef-Görres-Platz geht über Spenden.

Alle am Secondhand-Fashion Markt beteiligten Frauen waren überaus zufrieden mit den Ergebnissen des Marktes und einhellig der Meinung, es hat sich gelohnt. Angesichts der Resonanz beschlossen die kfd-Frauen der Pfarreiengemeinschaft Maifeld sofort nach Beendigung des 1. Marktes – es gibt Neuauflagen.  

12.01.2015