^ nach oben ^

 
 
 
Religiöse Angebote für Kinder und Familien

Herzliche Einladung an alle Kinder von 3 bis 10 Jahren

mit ihren Familien!

 

 

 

 

201712 Kinderkirche Polch


 

 

 

 

Krippenspiel Heilig Abend

Auch in diesem Jahr fand in der Stiftskirche St. Martin und Severus in Münstermaifeld die Kinderkrippenfeier am Nachmittag des Heiligen Abend statt.

Insgesamt spielten 22 Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren das Stück „Franzi erlebt die Weihnachtsgeschichte.“ Franzi enthüllt die Figuren der Weihnachtskrippe, die auf dem Altar stehen, während die Mutter den Weihnachtsbaum schmückt.

Mit jeder Figur, die nun sichtbar wird, treten diese Personen „echt“ auf und spielen ihre Geschichte. Der Hl. Josef tritt als erster in Erscheinung und führt Franzi durch die Weihnachtsgeschichte. Nach und nach werden Maria, die Hirten, die Engel und die Sterndeuter Kaspar, Melchior und Balthasar erweckt.

Mit Hilfe des Schriftgelehrten und des Sternenträgers wird die Bedeutung des Kindes im Stall mehr und mehr deutlich.

Höhepunkt der Krippenfeier ist das Versammeln aller Akteure an der Krippe, die in dem neugeborenen Kind Gottes Sohn erkennen, der als Retter der Welt den Menschen nahe sein will.

Dieses Krippenspiel verband in der gefüllten Pfarrkirche auf gelungener Art und Weise die heutige Zeit mit der biblischen Weihnachtsgeschichte.

Vielen lieben Dank an Claudia Scholl, Kerstin Kries und Anja Meichsner für das Einstudieren der Rollen mit den Kindern. Das Krippenspiel unter der Leitung von Diakon Bernhard Wiegand wurde musikalisch von Margit Wiegand und Alisha Scholl untermalt.

 

 

201712 Mm Krippenspiel

 

Photo: privat

 

 

 

* * * Nüsse essen – Gutes tun * * *

Auch in diesem Jahr haben wir mit den Kindern der Kinderkirche die Nüsse im Polcher Pfarrgarten gesammelt, schön verpackt und am 05.11.2017 gegen Spenden an die Gottesdienstbesucher in Polch abgegeben.

Der Erlös in Höhe von 220,- EUR geht jeweils zur Hälfte an die „Weihnachtsausgabe für Kinder“ der Polcher Tafel und an Angela Pinger. Sie arbeitet im Rahmen eines sozialen Friedensdienstes, in einem Hort für Kinder und Jugendliche in Brasilien.

Herzlichen Dank an alle, die uns auch in diesem Jahr unterstützt haben!

Die Kinder und das Team der Kinderkirche Polch

 

 

 

Bilderpuzzle zur Osterzeit

Zahlreiche Kinder setzten am Familienwortgottesdienst in Kollig Bilder zur Osterzeit zusammen und entdeckten so die Tage von Aschermittwoch bis Ostern.

In diesem Mit-mach-Gottesdienst wurden die Ideen der Kinder zu den Bildern zusammengetragen, gebetet, gesungen, Stille erfahren und gemeinsam am Altar das Brot gebrochen (und natürlich gegessen).

Dank an unsere Lektoren Christine, Robert, Clara-Marie und Katharina und allen eine schöne Osterzeit.

Gez. Stephanie Ollig

 

 201603 Kollig Bilderpuzzle

 

 

 

Aschermittwoch der Kinder

Am Aschermittwoch hatte der Familiengottesdienstkreis Kinder zu einer kleinen Wortgottesfeier mit Austeilung des Aschekreuzes eingeladen.201602 Aschermittwoch1

Zu Beginn erzählten die Kinder von ihren Erlebnissen in der karnevalistischen Zeit und über die Rollen, in die sie geschlüpft waren. Zum Aschermittwoch kehrten nun alle wieder in ihre alten Rollen zurück. Gemeinsam wurde anschließend über die Bedeutung von Aschermittwoch, von Asche und der Fastenzeit gesprochen.

Als Zeichen dafür, dass alle bereit sind in der Fastenzeit auf die Suche nach den „wahren“ Schätzen des Lebens zu gehen und versuchen wollen, etwas zu ändern und Neues beginnen zu lassen, haben die Kinder und alle teilnehmenden Erwachsenen ein Aschekreuz auf die Stirn erhalten.

Nach der Austeilung des Aschekreuzes haben die Kinder ein Joghurtbecher mit Erde und Asche befüllt und Weizenkörner darin gesät. Abschließend wurden alle Kinder eingeladen, den Joghurtbecher mit den gewachsenen Weizenhalmen am Karfreitag zur Kreuzverehrung wieder mit zu bringen.

 

 201602 Aschermittwoch 2

 

 

Wer die Arbeit des Kinderkirchenteams Polch oder des Familiengottesdienstkreises Münstermaifeld unterstützen möchte, ist herzlich willkommen. Informationen dazu gibt es in den Pfarrbüros Münstermaifeld und Polch und bei den SeelsorgerInnen.