^ nach oben ^
Pfarrgemeinderat St. Martin und Severus, Münstermaifeld
 

Vorsitzende:             -  Helga Böer - Wierschem

 

stellv. Vorsitzende:   - Christel Zimmermann - Wierschem

 

Schriftführer:             - Helmut Rick - Gierschnach

 

Beisitzerin:                - Sybille Grett - Münstermaifeld

 

weitere Mitglieder des PGR sind:

Anni Eberz - Metternich

Susanne Golubic - Münstermaifeld

Peter Hörsch - Gierschnach

Gabi Ring - Münstermaifeld

Marlene Schneid - Lasserg

Mechthild Scholz - Münstermaifeld

Marieluise Pree - Münstermaifeld

Linda Wolf - Kalt

Brigitte Wolff - Münstemaifeld

 

 

Vertreterinnen im Pfarreienrat der Pfarreiengemeinschaft Maifeld sind:

Helga Böer, Marieluise Pree und Linda Wolf

 

Delegierter im Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde Münstermaifeld ist

Peter Hörsch

 

Gemeindereferentin Renate Schmitt nimmt stellvertretend für das Seelsorgeteam an den Sitzungen des PGR teil.

08.12.2015

 

Die Sitzungen des PGR Münstermaifeld finden in 2017 an folgenden Terminen statt:


Mittwoch, 08.03.,
Mittwoch, 21.06.,
Dienstag, 29.08.,
Dienstag, 21.11..


Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr. Die Sitzungen sind öffentlich.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne an die Mitglieder des PGR oder das Pfarrbüro Münstermaifeld wenden.

 

 

 

Sitzung des PGR Münstermaifeld

Die nächste Sitzung des PGR Münstermaifeld findet am Mittwoch, den 08.03.2017, 20:00 Uhr im Pfarrheim Münstermaifeld statt.

Der Vorstand schlägt folgende Tagesordnung vor:

TOP 1: Geistlicher Impuls

TOP 2: Synoder - Stand der Umsetzung 

TOP 3: Rückblick 2016 / Ausblick 2017

TOP 4: Berichte aus den Gremien:

Pfarreienrat / Dekanatsrat

Verwaltungsrat

TOP 5: Verschiedenes

Geistlicher Impuls für nächste Sitzung.

Die Sitzung ist öffentlich.

 

 

 

Bericht aus der Sitzung des PGR vom 25.10.2016

Rückblick - Erntedankmesse (Familiengottesdienst, Einladung zum Essen):
Das gemütliche Treffen im Anschluß an die Eucharistiefeier wurde gut angenommen und positiv bewertet.

Martinsjahr
Durch die Kindergärten, Schule und den PGR werden Stellwände gestaltet, die das Leben und Wirken des Hl. Martin beschreiben. Der Gottesdienst wird unter dem Motto „Den Mantel teilen ist nicht alles“ stehen. Die im Anschluß geplante Zusammenkunft findet im Pfarrheim statt.

Beerdigungen mit Eucharistiefeiern
Im Pfarreienrat wurde darüber berichtet, dass es ist schwierig, bei allen Beerdigungen auch Eucharistiefeiern abzuhalten, da nur ein Priester zur Verfügung steht und Vertretungen schwer zu finden sind. Beerdigungen müssen nicht zwingend mit einer Eucharistiefeier verbunden sein. Zum Großteil werde schon praktiziert, dass die Eucharistiefeier zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Seitens des PGR bestehen keine Bedenken, Beerdigung und Messe zu trennen, falls Pfr. Lacher verhindert ist.

Caritas-Sammlung
Die anstehende Caritas-Sammlung soll wieder durch den Einwurf von Briefen durchgeführt.

 

 

 

Bericht aus der PGR-Sitzung vom 06.09.2016

Gottesdienstordnung
Der Pfarreienrat plant die Gottesdienstordnung im nächsten Jahr zu ändern und machte einige Vorschläge, die in den Räten besprochen werden sollten.
Der PGR stimmt dafür, daß
        -  in Polch und Münstermaifeld am Wochenende im Wechsel die Vorabendmesse und das Hochamt gefeiert werden;
        -  in den übrigen Pfarreien sonntags im Wechsel die 09:00 Uhr-Messen gehalten werden
sollen;
        -  an den Kirmessonntagen in der jeweiligen Pfarrei bzw. Filiale um 09:00 Uhr eine Eucharistiefeier stattfinden
soll.
Als problematisch wird angesehen, Gottesdienste von der Anzahl der Kirchenbesuchern abhängig zu machen insbesondere die Kirmesgottesdienste in den Filialkirchen.

Desweiteren regt der Pfarreienrat an, daß in den Orten, in denen am Wochenende keine Eucharistiefeier ist, ergänzende Wortgottesfeiern stattfinden. Die Initiativen sollten aus den Gemeinden heraus kommen, die Hauptamtlichen haben Unterstützung zugesagt. Um die Bedeutung der Feier des Wortes Gottes zu unterstreichen, sollen sowohl Messdiener als auch Organisten (musikalische Begleitung) den Gottesdienst mitgestalten.

Fronleichnam
Die erstmals in der Pfarreiengemeinschaft durchgeführte gemeinsame Fronleichnamsprozession (in Münstermaifeld) wurde als gelungen und als Modell für künftige Fronleichnamsprozessionen angesehen.

Erstkommunion
Der PGR wird zukünftig immer mit 3-4 Mitglieder den Ordnungsdienste übernehmen. Aus den Erfahrungen vor dem Gottesdienst wird angeregt, die Bänke zum Teil wieder abzusperren und den Zugang zum reservierten Teil nur durch die Helfer zu ermöglichen.

Seniorengeburtstage
Es wurde darauf hingewiesen, dass denjenigen Seniorinnen und Senioren nicht von Pfarrgemeinderatsmitglieder gratuliert werden sollten, die bei der Verbandsgemeindeverwaltung Sperrvermerke über Veröffentlichungen haben eingetragen lassen. Hierüber eröffnet sich eine kurze Diskussion. In der Eintragung von Sperrvermerken für die Veröffentlichung in amtlichen Mitteilungsblättern und der Gratulation durch Mitglieder des Pfarrgemeinderates werden nicht vergleichbare Tatbestände gesehen. Als Kompromiss wird vorgeschlagen, die Senioren anlässlich ihres nächsten Geburtstages zu fragen, ob ihnen weiterhin seitens der Pfarrgemeinde gratuliert werden soll.

 

 

 

Bericht aus der PGR-Sitzung vom 10.05.2016

Martinsjahr

Aus Anlass der Geburt des Heiligen Martin vor 1700 Jahren wird in vielen Gemeinden und Bistümern in diesem Jahr das Martinsjubiläum gefeiert. Der heilige Martin wird als europäische Persönlichkeit und Figur des Teilens verehrt. Er steht für das Caritative. Vier Pilgerwege wurden von Martin geprägt, von denen einer durch das Bistum Trier führt. Viele Institutionen sind nach Martin benannt, das wohl bekannteste Brauchtum ist der Martinsumzug am 11.11.

Auch für Münstermaifeld ist Martinsjahr ein Thema. Im Jahre 580 wurde eine Kirche in Münstermaifeld dem heiligen Martin geweiht. Seit dem 6. Jahrhundert gab es in Münstermaifeld die Klostergemeinde der Martinsbrüder. Im Jahre 765 wird der erste Martinsmarkt urkundlich erwähnt. Im Probsteisiegel von 1350 wurde St. Martin als Mantel teilender Ritter dargestellt.

Aktuelle Aktionen zum Martinjahr sind etwa die Pilgerfahrt vom 10.-16.10.2016 nach Tours, Informationsangebote in Trier (Stadt-Führung „Auf St. Martins Spuren in Trier“) eine Wallfahrt von Bingen nach Wasserbillig (20.-28.8.2016) und das „Netzwerk Augenhöhe“ ( Mayen).

Seitens des PGR werden verschiedene Aktionen angeregt (Infostellwände zum Leben und Wirken des Hl. Martin in der Stiftskirche, Gottesdienst am Wochenende 12./13.11., evtl ein Reisebericht der Pilgergruppe)

Fronleichnam

An dem Fronleichnamsgottesdienst und der anschließenden Prozession werden Lektoren, Kommunionkinder und Messdienerinnen der gesamten Pfarreiengemeinschaft mitwirken. Die Altäre werden gestaltet von Gemeindevertretern aus Mertloch, Polch und den DPSG Maifeld-Scouts. Der PGR Münstermaifeld bietet im Anschluss einen Imbiss an.

Rückblick Osternachtsgottesdienst

Obwohl im Vorfeld viel Unmut geäußert wurde, dass in Münstermaifeld keine Eucharistiefeier stattfindet, wurde die Ostervigil mit anschließendem gemütlichem Beisammensein gut angenommen. Positiv wurde gesehen, dass die Kommunion ausgeteilt wurde. Angemerkt wurde,daß während solch großer Gottesdienste der gesamte Münsterplatz zum Parken freigegeben werden sollte.

Berichte aus den Gremien

Aus dem Verwaltungsrat: wurde über den Sachstand der Renovierungsarbeiten in der Kirche in Lasserg, die Planungen für die Renovierung der 2. Kreuzwegstation (VII) und anstehende Renovierungsarbeiten im Pfarrhaus berichtet.

Die Vorbereitungen für das Priesterjubiläum am 10.7.2016 laufen. Geplant ist um 10:30 Uhr eine Messfeier mit anschließendem Pfarreiengemeinschaftsfest (Mittagessen, Kaffee und Kuchen, musikalische Begleitung,). Geplantes Ende gegen 16:00 Uhr mit einem Abendlob.

 

 

 

Bericht aus der PGR-Sitzung vom 01.03.2016

Der PGR Münstermaifeld traf sich am 01.03.16 zu seiner ersten regulären Sitzung.

Zunächst stand die Wahl von 3 neuen Mitgliedern zum Verwaltungsrat (VR) der Kirchengemeinde an. Frau Gabriele Vogt, Herr Lothar Grett (beide aus Münstermaifeld) und Herr Peter Hörsch (Gierschnach) wurden für die nächsten 8 Jahre in den VR gewählt.

Frau Pree berichtete von der Pfarreienratsitzung. Da die Pfarreiengemeinschaft nur einen Priester hat, wirkt sich dies zwangsläufig auf die Gottesdienstordnung aus. An vielen Feiertagen wird es nur einen Gottesdienst für die gesamte Pfarreiengemeinschaft geben. So ist an Gründonnerstag in Polch und an Karfreitag in Münstermaifeld Gottesdienst. An den Ostertagen wird es keine Eucharistiefeier in Münstermaifeld geben. Seitens des PGR wird dies sehr bedauert. Im Anschluß an die Osternachtsfeier wird es einen kleinen Umtrunk in der Münsterkirche geben.

An Fronleichnam wird es künftig in der Pfarreiengemeinschaft nur noch eine Prozession geben. Diese findet abwechselnd in Mertloch, Münstermaifeld und Polch statt. In diesem Jahr wird sie in Münstermaifeld sein und im Anschluß daran ist ein kleiner Umtrunk an der Kirche geplant. Anfang Juli feiert Pfr. Lacher sein silbernes Priesterjubiläum. Auch hier findet der Gottesdienst und das anschließende Fest für die Pfarreiengemeinschaft in Münstermaifeld statt.

Von der letzten Verwaltungsratssitzung berichtete Herr Hörsch. So ging es u.a. um die Renovierung der Kreuzwegstationen im Stationenweg und der Filialkirche in Lasserg.

Der PGR beschließt, daß auch weiterhin seitens des PGR Gemeindemitgliedern zu ihren runden Geburtstagen (75., 80., 85., ab 90. jährlich) und den Neugetauften gratuliert wird.

Die Eucharistische Anbetung ist am ersten Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag) und findet abwechselnd in den Kapellen der Seniorenheime in Münstermaifeld und Polch statt. Die genauen Termine stehen in der Gottesdienstordnung.

 

 

 

Sitzung des PGR Münstermaifeld

In seiner Sitzung am 01.03.2016 wählte der PGR Münstermaifeld die neuen Mitglieder des Verwaltungsrates. Für 8 Jahre wurden gewählt: Lothar Grett, Peter Hörsch und Gabriele Vogt. 

05.03.2016

 

 

 

 banner logo

 

Am 7./8. November 2015 wurde der Pfarrgemeinderat der Pfarrgemeinde St. Martin und St. Severus Münstermaifeld neu gewählt.

Stimmberechtigte: 2501

Wahlbeteiligung: 26,43%

 

In den Pfarrgemeinderat wurden 10 Personen gewählt.

 

Eberz Anni

Metternich

Grett Sybille

Münstermaifeld

Hörsch Peter

Gierschnach

Rick Helmut

Gierschnach

Ring Gabi

Münstermaifeld

Schneid Marlene

Lasserg

Scholz Mechthild

Münstermaifeld

Wolf Linda

Kalt

Wolff Brigitte

Münstermaifeld

Zimmermann Christel

Wierschem

09.11.2015

 

 

 

Der Pfarrgemeinderat setzt sich aus ehrenamtlichen Frauen und Männern zusammen, die sich für das pastorale Leben und die Entwicklung in der Pfarrgemeinde einsetzen. Er initiiert zusammen mit dem Pfarrer und dem hauptamtlichen Seelsorgeteam das pastorale Leben und Aktivitäten in der Gemeinde. Der Pfarrgemeinderat wird für die Dauer von vier Jahren gewählt und hat Mitwirkungs- und Informationsrechte im Gemeindeleben. Außerdem wählt er die Mitglieder des Verwaltungsrates, die sich um das Vermögen und die Liegenschaften der Gemeinde kümmern.

 

Hier ein paar Beispiele über die Aktivitäten in den vergangenen vier Jahren:

 

  • Geburtstagsgratulationen bei Altersjubiläen

  • Übergabe von Taufgeschenken für die Pfarrgemeinde,

  • Kontakt mit den Gremien und Sachausschüssen der Pfarrei,

  • Durchführung von Caritas-Sammlungen,

  • Planung und Durchführung der Einweihungsfeierlichkeiten des neu renovierten Pfarrheims,

  • Organisation/Mithilfe von weiteren Veranstaltungen (etwa beim Seniorenfest im November 2013, dem Ewig Gebet oder beim anstehenden ökumenischen Klima-Pilgerweg),

  • Nachbetrachtung und Reflektionen von Erstkommunionen, Fronleichnam und Gottesdiensten,

  • Osterfrühstück,

  • Befassung und Rückmeldung zur Synode im Bistum Trier.

 

Seit der Bildung der Pfarreiengemeinschaft Maifeld haben sich bestimmte Aufgaben des Pfarrgemeinderates auf den Pfarreienrat der Pfarreiengemeinschaft verlagert (etwa das pastorale Leben auf Ebene des Pfarreiengemeinschaft, die Gottesdienstordnung oder die Durchführung der Pfingstnovene).

 

Der Pfarrgemeinderat Münstermaifeld wirkt durch Delegierte im Pfarreienrat mit.