Kirche St. Maria Magdalena, Küttig


Geschichte

Das wohlhabende Dorf Küttig gehörte seit Alters her zur Pfarrei Münstermaifeld und zum Landkapitel Ochtendung (Grundherrschaft des Erzstiftes Trier).

Kirchenpatronin: Maria Magdalena

Gedenktag: 22. Juli

Attribut: Salbungsgefäß

Bauernregel: an Magdalena regnets gern, weil sie weinte um den Herrn

Geschichtliches: 

 

936  „villa cuttiaca“ wird erwähnt
 964  wird Küttig als „Cuttica“ genannt
 1320  Kleeburger Hof wird erwähnt
1375  eine Kapelle in Küttig wird erwähnt
1466  alte Glocke (Marienglocke) findet Erwähnung
1616  Glocke umgegossen
13. Juni 1923  letzte Messe in der alten Kapelle
1924  Rohbau neuer Kirche fertig
1926  Kirchenbauverein wird gegründet
1927  Beschluss Gemeinderat Kirche umzubauen
1929  jetzige Kirche wird fertiggestellt.