Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kirche St. Markus, Kalt


Geschichte

1216/1926 wird „Calthe“ genannt.  

Kalt war eines von 6 Dörfern um Münstermaifeld, die zur Grundherrschaft des Erzstiftes Trier gehörten.

Patron der Kirche: St. Markus (Schutz gegen Unwetter, Patron der Maurer)

Attribut: Schreibend = Buch – Feder, Löwe

Patronatsfest: 25. April

Bauernregel: Gibt’s an Markus Sonnenschein, so gibt es guten Wein.

Geschichtliche Erwähnungen:

 

1680Erstmalige schriftliche Erwähnung einer St. Marzelluskapelle

1722

Grundsteinlegung zum heutigen Kirchenbau

1726

Vollendung und Weihe auf das Patrozinium Hl. Kreuz und Hl. Markus

1923

Niederlegung von Chor und Sakristei und Erweiterung des Barockbaus um Vierung und neuen Chor

1949

Innenrenovierung

1983

Innenrenovierung

2013

Innenrenovierung mit Schaffung des heutigen Erscheinungsbilds