Berichte

Abschiedsbrief Kaplan Shijo Puthuvelil

Liebe Gläubige, liebe Mitmenschen auf dem Maifeld!
Bald ist meine Zeit als Seelsorger hier in der Pfarreiengemeinschaft zu Ende. Am 10.07.21 um 18.00 Uhr feiere ich meinen Abschiedsgottesdienst in der Münstermaifelder Kirche. Allerdings wohne ich noch bis zum 1.8. hier. Mein neuer Wirkungsort wird ab August dann in der Pfarreiengemeinschaft Gerolstein sein.
Rückblickend kann ich sagen, dass es eine wunderbare Zeit war, denn ich durfte nette Menschen und Familien kennenlernen. Unvergesslich sind sowohl positive als auch negative Erfahrungen, die denn auch mein priesterliches Leben bereichert und mein Gottvertrauen gestärkt haben. Mich hat immer wieder die Lebensfreude und Ehrlichkeit der Menschen fasziniert. Bewundernswert fand ich bei vielen die Bereitschaft zu helfen, sich für die Mitmenschen zu engagieren. Geschenkt wurden mir einige gute Freundschaften.
In der Hoffnung auf eine persönliche Begegnung und mit der Bitte um ein Gebet, möchte ich mich ganz herzlich bei allen für Ihr Mitbeten und jede andere wichtige spirituelle oder materielle Unterstützung bedanken. Denn ohne dies alles, hätte ich mich wie ein Fremder hier im Lande gefühlt.

Vielen herzlichen Dank!!!
Mit besten Wünschen und Gottes Segen
Kaplan Shijo Puthuvelil

 

Fronleichnamsgottesdienst in Mertloch

Bei herrlich schönem Frühsommerwetter konnte in Mertloch innerhalb von 10 Tagen das zweite große Fest gefeiert werden. Der Fronleichnamsgottesdienst für die gesamte Pfarreiengemeinschaft Maifeld fand im festlich geschmückten Park hinter der neu renovierten St.-Gangolf-Kirche statt. Die aufgrund der Pandemie-Bedingungen möglichen 100 Sitzplätze für Erwachsene wurden alle genutzt. Frei geblieben sind nur die für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren bereit gestellten weiteren Stühle. Der Katholische Kindergarten St. Josef war durch den selbst gebastelten Blumenschmuck präsent. Für die Kinder, besonders welche im vergangenen und in diesem Jahr die erste hl. Kommunion empfangen (haben), wäre es ein besonderes Erlebnis gewesen. Diese Gelegenheit wird in Mertloch frühestens wieder in 3 Jahren kommen.

Pfarrer Guido Lacher, Kaplan Shijo und Diakon Wiegand zelebrierten den Gottesdienst. Eine Abordnung des Münsterchores Münstermaifeld unter Leitung von Josef Ibald begleitete die Feier. Der Einladung von Pfarrer Lacher, die Gelegenheit zur anschließenden Besichtigung der wunderbar renovierten und gerade erst wiedereröffneten Pfarrkirche St. Gangolf zu nutzen, sind zahlreiche Besucher des Gottesdienstes gerne gefolgt. Von der Aufzeichnung der Feier an Pfingstmontag wurden wegen der großen Nachfrage einige DVD’s nachbestellt. Interessierte können sich unter Tel. 02654 / 7773 melden.

Es ist zu einem großen Teil von weiteren Spenden abhängig, wann auch die Kanzel in der St.-Gangolf-Kirche restauriert und vielleicht ebenfalls die Heilig-Kreuz-Kapelle renoviert werden können. Die Spendenkonten dafür lauten: Kath. Kirchengemeinde Mertloch IBAN DE71 5765 0010 0070 0042 70 bei Kreissparkasse Mayen und IBAN DE65 5766 2263 0000 8114 01 bei VR Bank Rhein-Mosel eG. Förderverein St. Gangolf-Kirche und Heilig-Kreuz-Kapelle Mertloch e.V. IBAN DE34 5765 0010 0098 0646 11 bei Kreissparkasse Mayen. Für Zuwendungsbestätigungen geben Sie bitte Ihre Anschrift mit an.
Hans-Günther Sesterhenn (stv. Vors. des KGR).


Osteraktionen der Pfarreiengemeinschaft:

Die vielfältigen Osteraktionen in der Pfarreiengemeinschaft sind gut angenommen worden. Viele Menschen bedankten sich für einen guten Impuls beim Kreuzweg oder über eine Karte. Ein Dank für ein Osterlicht, für ein freundliches Wort am Telefon oder für die  verschiedenen online Beiträge. 

Auf unterschiedlichste Weise konnte so Auferstehung erfahren werden und Ostern gefeiert werden. 

Das Osterfeuer an vielen Orten wurde gut angenommen.  Ein kurzer Bericht dazu war in den Landesnachrichten.

Link zum Video


Krippenweg am Heiligen Abend

Es ist schon Tradition, dass an Weihnachten die katholische und evangelische Kirche in Polch gemeinsam zur Krippenfeier einladen. Für den 24.12.2020 musste man sich was Neues überlegen. So waren diesmal Familien ab 14.00 Uhr für 15 Minuten zu einem Krippenweg rund um das Pfarrheim Polch eingeladen. Beginnend mit der Begrüßung machten wir uns in Gruppen von maximal 10 Personen gemeinsam auf den Weg nach Betlehem. An vier Mitmachstationen konnten die Familien Maria und Josef begleiten. Den Hirten auf dem Feld wurde das Feuer nachgelegt, um es am brennen zu halten, an der Station der Hl. drei Könige konnte jede Familie eine Kerze als Geschenk für das Christkind mitnehmen, um es an der nächsten und letzten Station, der Krippe zu entzünden. Als eigenes Geschenk nahm man eine Kerze mit nach Hause zur Krippe.
Trotz des wenig einladenden Wetters nahmen rund 60 Menschen unser Angebot an, das von Susanne und Alina Röser und Thomas Pinger musikalisch begleitet wurde.


Münstermaifeld, Weihnachtsgrüsse für die Daheim

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft Maifeld halfen dem Christkind. In einer weitgestreuten Aktion wurden mehr als 700 Briefkuverts mit Weihnachtsgrüssen, einer Erzählung und einem Strohstern gefüllt. Diese Briefe werden in den nächsten Tagen durch ehrenamtliche Helfer*innen in der Pfarreiengemeinschaft verteilt. So sollen besonders die Menschen, die Daheim bleiben müssen, einen Weihnachtsgruß von ihrer Pfarrgemeinde erhalten.


Renovierung der St.-Gangolf-Kirche in Mertloch

Seit einem halben Jahr ist die St.-Gangolf-Kirche wegen Renovierung geschlossen. Bisher wurde die Kirche ausgeräumt, die Orgel zu einem großen Teil abgebaut, der Innenputz saniert, die Elektroinstallation für die neue Beleuchtung und die neue Akustikanlage vorbereitet, der Kirchenraum eingerüstet und alle Wand- und Gewölbeflächen gereinigt. Mit der Reinigung der Kirchenorgel und der Restaurierung der Heiligenfiguren wurde begonnen. Die neue Ausmalung unserer Pfarrkirche im romanischen Stil wurde mit dem Amt für Kirchliche Denkmalpflege abgestimmt und ist in Arbeit. Wenn die Renovierung weiter gut vorankommt, kann voraussichtlich zu Ostern 04./05. April 2021, spätestens aber zu Pfingsten 23./24. Mai 2021 in einem Pontifikalamt die Wiedereinweihung der Kirche gefeiert werden. Wir hoffen, dies in einem ungezwungenen Rahmen tun zu können, werden uns aber auch auf evtl.fortbestehende Einschränkungen vorbereiten.
Nach Abschluss der Kirchenrenovierung werden in Mertloch wieder häufiger als zuletzt Eucharistiefeiern am Wochenende stattfinden.
Die Finanzierung der Kirchenrenovierung ist grundsätzlich sichergestellt. Die einzubringenden Eigenmittel müssen aber zu einem größeren Teil aus Spenden erbracht werden. In diesem Zusammenhang möchten wir wieder einmal auf die Spenden-Konten der Kath. Kirchengemeinde Mertloch
IBAN DE71 57650010 0070 0042 70 bei Kreissparkasse Mayen und
IBAN DE65 5766 2263 0000 8114 01 bei VR Bank Rhein-Mosel eG und auf das Konto des
Fördervereins St. Gangolf-Kirche und Heilig-Kreuz-Kapelle Mertloche.V. IBAN DE34 5765 0010 0098 0646 11 bei der Kreissparkasse Mayen hinweisen.
Wir sind für alle bereits eingegangenen Beträge sehr dankbar und hoffen, dass in den nächsten Monaten noch viele Spenden hinzukommen.In diesem Jahr können wir Weihnachten nicht in unserer Kirche feiern und diese festlich schmücken. Zum Fest wird dafür eine Weihnachtskrippe in der Kapelle in der Kirchstraße aufgebaut.
Wir laden Sie herzlich ein, diese zu besuchen.
Im Hinblick auf die zurzeit eingeschränkten Möglichkeiten der persönlichen Begegnung wünschen wir Ihnen allen eine schöne Adventszeit und gesegnete Weihnachten. Besonders denken wir an alle Menschen, denen es nicht gut geht und die aus welchen Gründen auch immer nicht wie sonst an einem weihnachtlichen Gottesdienst in einer Kirche teilnehmen können.
Es grüßen Ihr Pfarrer Guido Lacher und die Mitglieder desKirchengemeinderates Mertloch Hildegard Adams, Petra Blatt, Elisabeth Heucher, Thomas Münch (Einig) und Hans-Günther Sesterhenn. 


Förderverein der Stiftskirche St. Martin und Severus Münstermaifeld e. V. - der neue Vorstand konsitutierte sich

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Stiftskirche St. Martin und Severus Münstermaifeld e. V. wurde ein neuer Vorstand gewählt. Nach langjähriger Vorstandstätigkeit standen der stellvertretende Vorsitzende Bernd Halfen und die stellvertretende Schriftführerin Claudia Schäfer für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. In den vergangenen Jahren haben sie sich tatkräftig und engagiert für die Arbeit des Fördervereins eingesetzt. Hierfür dankt ihnen der neue Vorstand.

Die Mitgliederversammlung wählte als Vorsitzende Gabriele Vogt, als stellvertretenden Vorsitzenden Walter Stichnoth, als Schatzmeisterin Marieluise Pree und als Schriftführer Gerd Raspiller. Neu in den Vorstand gewählt wurden Rüdiger Klein (stellvertretender Schatzmeister), Kurt Becker (stellvertretender Schriftführer) und Rudi Tibo (Organisationsleiter). Pfarrer Guido Lacher gehört als geborenes Mitglied dem Vorstand an.

Nach dem Bericht der Schatzmeisterin steht der Förderverein wirtschaftlich gut da, jedoch strebt der Vorstand auch im kommenden Jahr an, weitere Spender für Restaurierungen und die Renovierung der Stiftskirche zu gewinnen. Besonders freut sich der Vorstand darüber, dass der Mandolinenclub Kehrig gemeinsam mit den Münsterchor am 03. November und das Heeresmusikcorpes Koblenz am 03. Dezember jeweils ein Konzert in der Stiftskirche geben und die Erlöse hieraus dem Förderverein zugutekommen sollen.

Den Hauptschwerpunkt seiner Aktivitäten wird der Vorstand jedoch in den nächsten 3 Jahren auf die bevorstehenden Feierlichkeiten zum 700-jährigen Weihejubiläum der Stiftskirche legen. Der Förderverein hat sich bereit erklärt die Koordination der Feier zu übernehmen. Gerne können sich Vereine, Gruppierungen und auch interessierte Einzelpersonen, denen die Erhaltung der Stiftskirche ein Anliegen ist, mit innovativen Ideen zur Gestaltung des Jubiläumsjahres an den Vorstand wenden. Gemeinsam mit dem Vorstand kann man sich dann an der Vorbereitung und der Umsetzung des jeweiligen Vorhabens beteiligen.